Wappen

Jürgen Peters-Schlebusch

Meine Ahnen

Main menu: Start | Ahnen (1-6) | Ahnen (7+) | Photos | Driesch | Schlebusch |
Wrede | Download | Gästebuch | Impressum |

Driesch

 

Wappen Driesch




v.Driesch, Bergischer Uradel



Quellen u.a.:
- Gerhard Verführt, Geschichte von Dhünn
- Edmund Strutz, BGV Monatsschrift 1910, Klein Klev
- Karl Fix, ZBGV 72.Bd. Falsche Herrn v. Eller
- Heinr. C. Lohmann, Sonderdruck Bergischer Volksbote 1939, Die Herrn v.. Driesch
-Mitteilungen von Herrn Buse von BGV Abtlg. Wermelskirchen
-Stadtarchiv Solingen, Nachlaß Lohmann, Notarakten um1800 für Klein Klev
-KB Dabringhausen
-div. KB aus dem Raum um Duisburg
- Hans Schlebusch, Die Familie von Schlebusch zu Schlebusch
- Rolf Müller, Upladin Opladen
-Leverkusen Geschichte einer Stadt am Rhein
-Hauptstaatsarchiv Düsseldorf, Urkunden
-Landesarchiv NRW, u.a. Haupt-u.Stadtgericht Moers, Justizsachen 
-Uwe Boelken, Akten u. Urkunden zur Witzheldener Geschichte 1184-1700
-Mitteilung von Herrn Broch, Köln
-v.Steinen, Westph. Geschlechter mit vielen Kupfern
-A.Fahne, Geschichte der westphälischen Geschlechter
-A.Fahne, Geschichte der Kölnischen, Jülichschen u. Bergischen Geschlechter 2 Bände
-Peter Joseph Strange, Beiträge zur Genealogie der adel. Geschlechter
-Kurt Niederau, Die Herren vom Haus
-Nicolaus J.Breidenbach, Das Gericht in Wermelskirchen, Hückeswagen u. Remscheid 1639-1812
-N.J.Breidenbach, Alte Höfe und Häuser im Wupperviereck
-N.J.Breidenbach, Familien Eigentum u. Steuern in Wermelsk. Dabringhsn u.Dhünn
-DGB Bd.83
-Anton Jux, Das Bergische Botenamt Gladbach
- Maria Louise Denst, Die Delling, Berg.Gladbach 1984
- Friedrich Hengstenberg, Geschichte der ev.Gemeinde Delling
-A. Schmidt, Der ehem. Rittersitz Diepental
-Georg v. Below, Landtagsakten von Jülich Berg 1400-1610
-Ahnenliste Rainer Jonas betreffend den FN Heuser
-F.W. Oligschläger, Der Rittersitz Landscheid in ZBGV 10
-ZBGV 19
-Montanus, Die Vorzeit der Länder Cleve Mark, Jülich Berg u. Westphalen
-Josef Nießen, Zur Geschichte von Schlebusch
-Franz Goswin v. Michels, Genealogien Soester Geschlechter
-Willi Hausmann, Im Herzen des Bergischen Landes, Dabringhausen
-H.C.Lohmann, Zur älteren Geschichte des Rittersitzes Klein Klev in
-Wermelskirchen Beiträge zu unseren Geschichte 10
-Markus o. Detemple, Die Familie von Hillesheim
Ignatz Ströller, Genealogisches Lexikon

 


(Stand:14. November 2016)

 

 


Nachfahrenliste 1



AUF GRÜNSCHEID, HERSCHEID, KLEIN KLEV,

DRIESCH, SCHLEBUSCHRATH u. HORR

ErsteNennungen:


1281 Sept. 9 Hermannus de Besendreis,
1301 Aug. 13 Hermanno dicto de Dreisze,
1359, 1361 Reinhard Besendriesch kauft Haus Bürgel,
1372 Mai 24 Reinardus Besendreisch hat die Güter zu Bürgel nur zu Lehen und in Erbpacht
         von der Abtei Brauweiler erhalten, welche dieselbe von der Abtei Deutz auf dem Wege
         des Tausches erworben hat.
1408 Johan v. Driesch wird Rorich v. Rennenberg mit Gut Driesch (Lützenkirchen) belehnt
1440-75 zu Herzogs Gerhards Zeit wird unter der Ritterschaft der Burgmann zu Münster
          Welter v. Dries gen.; für Mensenloe wird Johann v. Diependhale erwähnt
1460-72 möglicherweise gehört auch der in dieser Zeit genannte Lambert hier her
1463 März 26 Breidmar un syn broder Weltner van Dreyße un syne soene
1473 Walter v. Driesch oo Gertrud (sie + vor ihm) und deren Sohn oo Catharina v.
         Kaldenbach
1505 August 24 beim Landtag Jülich Berg wird gen. Johann v. Dependail
1507 Dietrich v. Driesch als Besitzer von Gut Driesch, er wohnt in Schlebuschrath.
1612 July zu Opladen wird unter der Bergischen Ritterschaft gen.: für Angermund - Friedr. v.
          Hanxler, für Misenloe - Friedr. v. Drieß zu Schlebuschrath (verkauft) und Peter v. Drieß
          zu Herscheid (verkauft) und Johann v. Drieß zu Gronscheidt und Adam v. Schlebusch
          zu Schlebusch


 

 

I.1 DRIESCH N.N.v.

oo

SÜLZ GEN.DIEPENTAL Catharina v.
<SÜLZEN GEN. DIEPENTAL Johann v.d., vermutete Filiation, möglich wäre auch einer
seiner Brüder Wilh., Adolf, Wimmar oder Gothard, die aber urkundlich nicht in
Erscheinung treten, und KALLE ZU DAHL N.N. v.>
urk.1555, 56, 60

      1. DRIESCH Sybilla v. [II.1]
      2. DRIESCH ZU GRÜNSCHEID Ludwig v. [II.2]
         + v Nov 1594
      3. DRIESCH Margaretha v., Äbtissin im Kloster Herchen
         + vor dem 25.09.1581
      4. DRIESCH Walter (Wolter) v. [II.3]
         + v 1553
      5. DRIESCH vermutl. Peter v. [II.4]

 

II.1 DRIESCH Sybilla v.
Lebte noch im Juli 1621-sie muß da schon an die 80J alt sein

oo

KATTERBACH Peter v., 1550-55 Kellner zu Lülsdorf
<KATTERBACH Johann II v., Kellner Lülsdorf und STAEL V. HOLSTEIN Catharina>
+ v 1567
lebte in Vossbach (Forstbach)
1559 erw.

      1. KATTERBACH Judith v., Erbin zu Forstbach [III.1]
      2. KATTERBACH ZU DÜRRESBACH Johann v., Landdinger Blankenburg [III.2]

 

II.2 DRIESCH ZU GRÜNSCHEID Ludwig v.
+ v 11.1594
1584 erklären Ludwig und (sein Neffe) Peter v. Driesch sie hätten
keinen Grundbesitz außer ihrem adeligen Sitz; ebenso: Amt Miseloe:
Lodwich und Peter v. Dreisch haben sich entschuldigt wegen das sei nit
haben dan iren blosen seess, Dusseldorf 23.decembris (15)85.
Aufschwörung für beide 1570-99
1613 verkaufen die Eheleute Driesch - Hanxleben den Hof Baumicher im
Amt Steinbach an Johann Friederich v. Wylich. Da er ja schon gestorben war,
handelte seine Frau wahrscheinlich für sich und ihre Söhne
Ludwig urk. gen. ab Mai 1555,56,60,62,66,71,78,80,82,84,85,86,
lt.A.Fahne 1587+
lt. Fahne 1584-1626 zu Listerhof in Valbert Gfs.Mark.

oo

HANXLEBEN Catharina v.
1628 Witwe, 24.11.1594 erw.

       1. DRIESCH Johann v., Rittmstr. [III.3]
         + v 1619
      2. DRIESCH Arnold v. [III.4]
        * um 1570
        + 19.05.1617 Grünscheid

 

II.3 DRIESCH Walter (Wolter) v.
+ v 1553
Im Testament des Canonikers Ludwig v. Driesch 1536 gen.;
1553, 55, 60, 65 wegen nicht gezahlter Kurmundt gen., deshalb
vermutlich 1553 schon tot.
21.Mai 1565 Hofgericht zu Grünscheid: "Nach gehabenem bedencken haben
die Hoffmänner erclert: (u.a.) Daß auch der Alde Dreß zu Rode zu
Schlebusch auch aldair vuir einen Lehnsmann gesessen". Am Rand ist
vermerkt: verstorben und empfangen
Noch 1560 gen. Lehnsmann wegen Bösen Drieß

oo

N.N.
möglicherweise Margaretha v. Lieck zu Oberlieck
<LIECK Wilhelm v. und RUMMEL V. ERTZELBACH Adrianna>

       1. DRIESCH Friedrich v. [III.5]
           lebte zu Schlebuschrath u. Horr (ab 1610)
       2. DRIESCH Catharina v. [III.6]
       3. DRIESCH Anna v. [III.7]

 

II.4 DRIESCH vermutl. Peter v.
urk.1566

oo

KATTERBACH N.N. v.
<KATTERBACH Johann II v., Kellner Lülsdorf und STAEL V. HOLSTEIN Catharina>
1563 heiratet Judith v. Katterbach den Daniel v. Hillesheim zu Nohn. Judith wird als
Schwester der Mutter des Peter v. Driesch (oo Maria v. Schlebusch) genannt.

       1. DRIESCH ZU HERSCHEID Peter v. [III.8]
           lebte in Herscheid b. Witzhelden
       2. DRIESCH Johann v. [III.9]

 

III.1 KATTERBACH Judith v., Erbin zu Forstbach

oo um 1590

MOSBACH GEN. BREIDENBACH Dietrich v.
<MOSBACH GEN. BREIDENBACH Engelbert v. und LANDSBERG ZU OLPE Elisabeth v.>
+ um 1638

       1. MOSBACH GEN. BREIDENBACH Johann Friedrich [IV.1]
          + um 1638

 

III.2 KATTERBACH ZU DÜRRESBACH Johann v., Landdinger Blankenburg
Gibt 1621 an, dass seine Mutter noch lebt und er noch einen Bruder und
vier Schwestern hätte, von denen drei geistlichen Standes seien. Er und
sein Bruder Lambert hätten keine Kinder.
gen.1581 anlässlich des Todes seiner Tante Äbtissin Marg.v.Driesch

oo um 1618

GÜRTZGEN Elisabeth v.
<GÜRTZGEN Johann v. und ZWEIFFEL Elisabeth v.>

 

III.3 DRIESCH Johann v., Rittmstr.
+ v 1619
1608 Landtagsverhandlungen Johann v. Driesch zu Grünscheid wegen Haus
Schlebuschrath gen.
urk. 1594, 95, 1604, nach anderer Quelle + 1609

oo um 1595

EDELKIRCHEN Anna v.
1618 Ww

 

III.4 DRIESCH Arnold v.
* um 1570
+ 19.05.1617 Grünscheid
gen.1595-1606; ab 1604 alleiniger Besitzer von Grünscheid

oo 13.06.1597

HAMMERSTEIN Maria v.
<HAMMERSTEIN Adolf II v. und STEINBERG Catharina v.>
* um 1570
1618 Witwe, urk. 1595, 97, 98, 1606

       1. DRIESCH Gertrud v. [IV.2]
       2. DRIESCH ZU GRÜNSCHEID U. KLEV Johann (Hans Ludwig) v. [IV.3]
           * um 1610           
           + v 1671
           lebte in Grünscheid später Klev

 

III.5 DRIESCH Friedrich v.
lebte in zu Schlebuschrath u. Horr (ab 1610)
verkauft um 1609 den Rittersitz Schlebuschrath an Gotthard v.
Schlebusch Bürger zu Köln;
Ein Friedrich v. Driesch verkauft 1575 mit Mutter und Geschwistern
ihren Anteil an Gut Kiffelberg bei Linnich, Schwester Catharina 1575
mit unmündigen Kindern, ob derselbe ?
1566 - 1585 in den Ritterzetteln gen. für Schlebuschrad
urk. 1571, 75, 85, 94, 1600

oo

DEUTZ V.D.KAULEN AUF HORR Margarethe v.
<DEUTZ V.D.KAULEN ZU HORR Daem v. und FRANKESHOVEN Anna v.>

       1. DRIESCH Hans (Johann) Dieterich v. [IV.4]

 

III.6 DRIESCH Catharina v.

oo

AACH GEN. MÜNCH Georg v.
1596 August 16 Georg v. Aach gen. Münch bewirbt sich nach dem Tod des
ihm verwandten Miseloher Dingers Johann Driesch um dessen erledigten
Posten. Sein Schwager Friedrich v. Driesch befürwortet das. Das Gesuch
wird ablehnend beschieden.
Er verkauft 05.09.1595 den Sitz Driesch an Hansen Deutz

       1. AACH GEN. MÜNCH Harold v.
           urk. 1623

 

III.7 DRIESCH Anna v.

oo

NESSELRODE Johann v., Amtmann Miselohe
1610 erw.

 

III.8 DRIESCH ZU HERSCHEID Peter v.
lebte in Herscheid b. Witzhelden
1584 erklären Peter und (sein Onkel) Ludwig sie hätten keinen
Grundbesitz außer ihrem adeligen Sitz
Aufschwörungen für beide 1570-99
1583 in den Ritterzetteln gen. Peter v. Driesch zu He(r)s(ch)eidt
1571, 82, 85 urk. vielleicht auch der Vater ?

oo

SCHLEBUSCH Maria v.
<SCHLEBUSCH Wolter v.u.z. und ZWEIFFEL Katharina v.>
gen.1588

       1. DRIESCH ZU HERSCHEID Katharina v. [IV.5]
           * um 1565
           + n 1628

 

III.9 DRIESCH Johann v.
1586 u.1588 gen.

oo

SCHLEBUSCH Elisabeth v.
<SCHLEBUSCH Wolter v.u.z. und ZWEIFFEL Katharina v.>
gen.1588

 

IV.1 MOSBACH GEN. BREIDENBACH Johann Friedrich
+ um 1638

oo um 1627

BALLINGHAUSEN Judith v.
auch Bellinghausen gen.

 

IV.2 DRIESCH Gertrud v.

oo

ALBERG Johann Volmar v.
<ALBERICH Adolf Philipp v. und HAMMERSTEIN Ursula v.>
~ 13.03.1633 Klein Klev
TP: Junker Volmar Stael, Joh. Breidenbach, Amtfrau Velbrück, Herm. Wüsthoff,
Johann Müller
lebte in Klev später zu Grünscheid
Ehe blieb kinderlos

 

IV.3 DRIESCH ZU GRÜNSCHEID U. KLEV Johann (Hans Ludwig) v.
* um 1610
+ v 1671
lebte in Grünscheid später Klev

oo vor 1639

KATTERBACH Agathe v.
<KATTERBACH ZU DIEPENDAHL Heinrich v., Bergischer Hauptmann und EICH
(AICH AACH) Christina von>
1671 Ww

       1. DRIESCH Wilhelm Henrich v. [V.1]
           * um 1642
           + 27.03.1721 Dabringhausen
           lebte in Klev u. Grünscheid

 

IV.4 DRIESCH Hans (Johann) Dieterich v.
gen.1672/81

oo

BLITTERSDORF Elisabeth v.
Ww von N.N. Dunckel

       1. DRIESCH Anna Katharina v. [V.2]
           + 26.04.1692

 

IV.5 DRIESCH ZU HERSCHEID Katharina v.
* um 1565
+ n 1628

oo 18.08.1586 Eheberedung Haus Nohn

HILLESHEIM ZU NOHN Johann v.
<HILLESHEIM ZU NOHN Daniel v. und N.N. >
* um 1563
+ v 1609
Amt Daun - unehelicher Sohn von Daniel v. Hillesheim

 

V.1 DRIESCH Wilhelm Henrich v.
* um 1642
+ 27.03.1721 Dabringhausen
lebte in Klev u. Grünscheid
lt.A.Fahne: lebte er 1702 seit circa 60 Jahren auf Clev

oo

N.N.UNBEKANNT
Paten d.Kinder: Hücking, Gürtzgen, Katterbach, Schlebusch

       1. DRIESCH Johann Adam Frhr v. [VI.1]
           * Dabringhausen Klev
           ~ 13.10.1672 Dabringhausen
           + 16.10.1724
            lebte in Kleinklev
       2. DRIESCH Clara Helena v.
           * Dabringhausen Klev
           ~ 28.06.1674 Dabringhausen
           TP: Hr.v.Katterbach, Helene Gertraut v.Driesch, Clara v. Schlebusch
       3. DRIESCH Caspar Friedrich v.
           * Dabringhausen Klev
           ~ 10.03.1676 Dabringhausen
       4. DRIESCH Maria Catharina
           * Dabringhausen Klev
           ~ 26.01.1678 Dabringhausen
           TP: Treingen,Joh.Jägers uxor a.d.Mühlen, Henrich Tesche, Thöniß Müllemeister
       5. DRIESCH Johann Heinrich Carl v. [VI.2]
           * 1685
           # 29.09.1738 Burscheid
           lebte in Grünscheid

 

V.2 DRIESCH Anna Katharina v.
      + 26.04.1692
      Einzige Tochter u. letzte Lehnsträgerin Driesch auf Horr

oo 1622 Ehevertrag

GEVERTZHAN Gumprecht Adolf v.

 

VI.1 DRIESCH Johann Adam Frhr v., ev
* Dabringhausen Klev
~ 13.10.1672 Dabringhausen
TP: Joh.Adam v.Hücking, Ww v.Gürtzgen, Ww v.Driesch
+ 16.10.1724
lebte in Kleinklev

oo 16.11.1716

KLOCKE Theodora Odilia Elis. Frf v.
<KLOCKE Dieterich Goswin v. und METSCH Anna Elisabeth v.>
~ 27.03.1691 Soest St.Petri
+ 28.02.1777 Dabringhausen
lebte in Kleinklev

       1. DRIESCH Anna Gertrud Wilhelmine v. [VII.1]
           * Dabringhausen Klev
           ~ 10.11.1717 Dabringhausen
       2. DRIESCH Clara Sophia Frf v. [VII.2]
           ~ 15.05.1719 Dabringhausen
       3. DRIESCH Johanna Clara Katharina v. [VII.3]
          * Dabringhausen Klev
          ~ 04.03.1721 Dabringhausen
       4. DRIESCH Johann Werner Wilh. Frhr v., Preuß.Leutnant [VII.4]
           * Dabringhausen Klev
           ~ 16.10.1722 Dabringhausen
           + 03.09.1811 Dabringhausen
       5. DRIESCH Agatha Wilhelmine Maria v., Äbtissin im Kloster Paradies
           * Dabringhausen Klev
           ~ 06.11.1724 Dabringhausen
           TP: Frau v. Gülich auf der Dühnen

 

VI.2 DRIESCH Johann Heinrich Carl v.
* 1685
# 29.09.1738 Burscheid
lebte in Grünscheid
1721 Joist Heinrich gen
1723-41 Prozeß gegen Franz Gerhard v. Katterbach

oo

BRILON Maria Elisabeth
* u 1681 Brilon (wahrscheinl.)
+ Grünscheid
# 23.11.1751 Burscheid

       1. DRIESCH Wilhelm Theodor v.
           * Dabringhausen
           ~ 07.09.1716 Dabringhausen
           TP: Frau v. Driesch zum Clev, Wilh. v. Schlebusch, Joh. Theodor Emminghaus
           lebte in Grünscheid
       2. DRIESCH Johann Friedrich v., 1744 Fähnrich, 1747 Leutnant [VII.5]
           * Dabringhausen
           ~ 16.01.1719 Dabringhausen
           lebte in Grünscheid
       3. DRIESCH Anna Clara Elisabeth v. [VII.6]
           * 21.05.1720 Burscheid Grünscheid
           + 15.02.1791 Solingen Schaafenmühle
       4. DRIESCH Johann Caspar v.
           ~ 22.09.1722 Burscheid
           TP: Richter Müllheim von Bornfeld, Schwager Wittenius im Halfen, u.d. Tochter des
                 Burscheider Pfarrers Maria Cath. Garenfeld
           + u 1730
       5. DRIESCH Johann Anton Wilhelm v.
           ~ 07.09.1725 Burscheid
           TP: Johannes Hartmann Präceptor zu Neukirch, Antonius Bökker, Wilh. Gierlich
                 Scheffe zu Witzhelden, Schmitz
           + 10.10.1726

 

VII.1 DRIESCH Anna Gertrud Wilhelmine v.
* Dabringhausen Klev
~ 10.11.1717 Dabringhausen
TP: die alte Frau v.Dresch,

oo v 1742

WEVER Johann

       1. WEVER Theodora Kath. Elis.
           * Dabringhausen
            ~ 03.04.1742 Dabringhausen
            TP: Frau v.Driesch, Elis.Urban, Hen.Luchtenberg
            + 12.04.1743 Dabringhausen
       2. WEVER Karl Theodor
           * Dabringhausen
           ~ 04.06.1744 Dabringhausen
           TP: Joh.Carl Emminghaus
            + 07.06.1744 Dabringhausen
       3. WEVER Theodor Georg Wilhelm
           * Dabringhausen
           ~ 26.08.1745 Dabringhausen
           TP: Herr Eh.Georg Wilh.Emminghaus von Hachenberg, Jgfr Magd.Cath.Emminghaus,
                 Joh.Wilh.Claß
            + 05.10.1820
       4. WEVER Johann Wilh.Arnold
           * Dabringhausen
           ~ 26.10.1748 Dabringhausen
           TP: Wilh.Arn.Loosen,Joh.Hen.Luchtenberg, Elis.Koch, Theodor Spielberg
            + 15.12.1748 Dabringhausen
       5. WEVER Johann
           * in 1749 Dabringhausen
           TP: keine Angaben
           + 08.08.1749 Dabringhausen
      6. WEVER Johann Heinr. Jakob
          * Dabringhausen
          ~ 23.11.1751 Dabringhausen
          TP: Jac.Spielberg,Clara Cath.Elis.Kielmann,Gertrud Loosen
          + 19.12.1751 Dabringhausen
      7. WEVER Johann Peter Karl
          * Dabringhausen
          ~ 24.02.1754 Dabringhausen
          TP: Peter Joh.Tilmann,Joh.Carl Urban, Maria Gertrud Godders, Anna Gertrud
                Wilhelmina Spielberg
      8. WEVER Johann Franz
          * Dabringhausen
          ~ 29.12.1754 Dabringhausen
          TP: Franz v.Eller,Frau Eberg,Marg.Müllemesister, Judith Burghoff

 

VII.2 DRIESCH Clara Sophia Frf v., ev
~ 15.05.1719 Dabringhausen
TP: Hans Heinrich v. Dresch

oo v 1736

SPIELBERG Johann Philip Jakob

       1. SPIELBERG Theodora Maria Elisabeth
           * Dabringhausen
           ~ 25.05.1736 Dabringhausen
           TP: J.Peter Claasen,Frantz Elers,Frau v. Driesch, Mar.Elis.Hornebruch
           + 07.08.1736 Dabringhausen
       2. SPIELBERG Theodora Kath.Elisabeth
           * Dabringhausen
           ~ 01.11.1737 Dabringhausen
           TP: Herr Friedr.v.Eller,H.Stambach vom Kotten, Frau v.Driesch, uxor mea
                 Clar.Cath.Elis.Kielmann
       3. SPIELBERG Anna Gertr. Wilhelmina Maria [VIII.1]
           * Dabringhausen Kleinklev
           ~ 28.01.1740 Dabringhausen
           + 02.1782 Dabringhausen Kleinklev
            # 19.02.1782 Dabringhausen
       4. SPIELBERG Johann Wilh. Konrad
           * Dabringhausen
           ~ 28.03.1742 Dabringhausen
           TP: Joh.Schlößer,Conradus Koll,Wilh.Arndt,M.C.Emminghaus
       5. SPIELBERG Anna Christina Magdalena
           * Dabringhausen
           ~ 08.05.1744 Dabringhausen
           TP: Anna Christina Koll
       6. SPIELBERG Anna Margaretha
           * Dabringhausen
           ~ 05.01.1747 Dabringhausen
           TP: Joh.Georg Arntz, Wilhelm Halbach
       7. SPIELBERG Johann Peter Karl Philipp
           * Dabringhausen
           ~ 18.02.1749 Dabringhausen
           TP: Lt.v.Cathcart,Joh.Peter Tielmann,Christ.Koll, Mar.Cath.Urban, Anna Elis. Koch
           + 22.01.1753 Dabringhausen
       8. SPIELBERG Johann Arnold Wilh. Werner [VIII.2]
           * Dabringhausen
           ~ 26.07.1751 Dabringhausen
       9. SPIELBERG Klara Kath.Elisabeth
           * Dabringhausen
           ~ 25.07.1753 Dabringhausen
           TP: Herr Lützenkirch,Peter Claß,Frau v. Eller, Elis.Tilmann
           + 16.04.1754 Dabringhausen
     10. SPIELBERG Johann Hermann Peter
           * Dabringhausen
           ~ 16.03.1755 Dabringhausen
           TP: J.Herm.Müllemeister,J.Pet.Wolff,Anna Mar.Halbach, A.Marg.Jörets, A.Cath.Jörets
     11. SPIELBERG Franz Heinrich Werner
           * Rölscheidt
           ~ 06.05.1757 Dabringhausen
           TP: Franz Werner v.Eller,Hen.Coen,Anna M.Schlößer, Anna Cath.Hendrichs
            # 05.10.1757 Dabringhausen

 

VII.3 DRIESCH Johanna Clara Katharina v., ev
* Dabringhausen Klev
~ 04.03.1721 Dabringhausen
TP: Herr v. Gürtzgen, Frau v. Eller

ooI v 1743

ELLER (FIX V.E.) Johann Friedrich Frhr. v.
<ELLER Franz Heinrich v. und GÜRTZGEN Clara Catharina v.>
+ 05.1751
lebte zu Plettenberg

       1. ELLER Franz Werner Frhr. v. [VIII.3]
           * 12.03.1743 Dabringhausen Klev
           ~ 18.03.1743 Kürten
           # 14.04.1783 Dabringhausen
       2. ELLER Johann Hermann Frhr. v.
           * 11.04.1745 Dabringhausen Klev
           ~ 21.04.1745 Kürten
           TP: Herr Oberstleutnant Joh. Herm. v. Eller, Johann v. Osterwick,
                 Ww Freifrau v. Gülich geborene v. Gürtzgen, Frau Agata v. Driesch
           + 09.01.1813 Wesel

ooII 02.06.1762 Dabringhausen

POLLMANN Sigismund Richard, luth.Pastor zu Dabringhausen
<POLLMANN N.N. und HAGEN Christina von>
* 08.09.1732 Burg an der Wupper
+ 05.01.1790 Dabringhausen

 

VII.4 DRIESCH Johann Werner Wilh. Frhr v., Preuß.Leutnant, ev
* Dabringhausen Klev
~ 16.10.1722 Dabringhausen
TP: Frau v. Eller, Herr v. Schlebusch
+ 03.09.1811 Dabringhausen
1750 Entlassung aus dem Militärdienst

ooI 1753

ROEDINGHAUSEN Sophia Eugenia Elis. Frf v.
<ROEDINGHAUSEN Bernard Hermann v. und PLÖNES Henrietta Pauline>
* 1721
+ 27.03.1756 Dabringhausen

       1. DRIESCH N.N. Mädchen
          ~ 23.08.1754
          + 23.08.1754
       2. DRIESCH N.N. Mädchen
          ~ 08.03.1756 Klev
          + 08.03.1756

ooII 29.05.1758 Gummersbach

SPIELBERG Anna Gertr. Wilhelmina Maria, ev
<SPIELBERG Johann Philip Jakob und DRIESCH Clara Sophia Frf v.>
* Dabringhausen Kleinklev
~ 28.01.1740 Dabringhausen
TP: Herr v.Driesch zu Gronscheid, Wilhelmine v.Driesch
+ 02.1782 Dabringhausen Kleinklev
# 19.02.1782 Dabringhausen

       1. DRIESCH Clara Theodora Sophia Cath. v. [VIII.4]
           * Dabringhausen Klev
           ~ 29.11.1758 Dabringhausen
           + 23.10.1802 Brucher Mühle Dabringhausen
       2. DRIESCH Franz Wilh. Sigismund Frhr v., zuletzt Seidenspinner [VIII.5]
           * Dabringhausen Klev
           ~ 16.10.1760 Dabringhausen
           + 08.09.1808 Dabringhausen Forthausen Nr.124 (Faulfieber)
           # 11.09.1808 Dabringhausen
       3. DRIESCH Charl.El.Carol.Arnol.Jakob. v.
           ~ 26.10.1763
           TP: Fräul. Charlotta v. Gülich, Elisabeth Jakobi, Freiherr Carl v. Cathcart,
                 Johann Jakob Aussem, Arnold Hasenclever
           + 18.05.1770 Dabringhausen (Pocken)
           # 22.05.1770 Dabringhausen
       4. DRIESCH Helena Wilh.Johanna v. [VIII.6]
           ~ 14.01.1767 Dabringhausen
           + 31.01.1832 Bielstein
       5. DRIESCH Catharina Elisabeth
           * u Nov.1770
           # 04.05.1777 Dabringhausen
       6. DRIESCH Wilhelmina Cath. El. v.
           * Dabringhausen Klev
           ~ 03.08.1773 Dabringhausen
           TP: Herr Heuser, Joh.Wilh. Hasenclever, Frau Äbtissin in Paradies Agatha Wilhelmina
                 Maria v. Driesch, Cath. Elisabeth Claesen
           # 04.05.1777 Dabringhausen (Wilh.Elis.Joh.in + Urk.)
       7. DRIESCH Amilia v.
           * 04.01.1777 Dabringhausen Klev
           TP: kein Eintrag
           # 08.01.1777 Dabringhausen
       8. DRIESCH A. Marg.Albertina Wilh. Frf v. [VIII.7]
           * Dabringhausen Kleinklev
           ~ 25.03.1778 Dabringhausen
           + 23.09.1811 Wöllersberg

 

VII.5 DRIESCH Johann Friedrich v., 1744 Fähnrich, 1747 Leutnant, ev
* Dabringhausen
~ 16.01.1719 Dabringhausen
TP: Herr v.Hücking zu Berghausen, Fr.v.Driesch, Fr.v.Eller
lebte in Grünscheid
19.08.1747 a.d.Militärdienst entlass.; geht 1749 nach Amerika

oo

WALDECK Anna Catharina Elisabeth v.
geht 1749 nach Amerika

       1. DRIESCH Sohn v.
           geht 1749 nach Amerika
       2. DRIESCH Tochter v.
           geht 1749 nach Amerika

 

VII.6 DRIESCH Anna Clara Elisabeth v.
* 21.05.1720 Burscheid Grünscheid
+ 15.02.1791 Solingen Schaafenmühle

oo 07.02.1742 Solingen

BROCH Johann Peter, Schwertschmied
<BROCH IN DEN DELLEN Johann und N.N. >
* 01.07.1701 Solingen (err.)
+ 15.07.1756 Solingen Pilghausen

       1. BROCH Johann Gottfried, Schwertschmied [VIII.8]
           ~ 17.12.1742 Solingen
           + 05.10.1818 Solingen
           lebte in Schaafenmühle
       2. BROCH Johanne Marie Lousia
           ~ 21.10.1752
       3. BROCH ZU KATTERNBERG Johann Peter
           * 01.05.1755
           + 24.12.1844

 

VIII.1 SPIELBERG Anna Gertr. Wilhelmina Maria s. VII.4

oo 29.05.1758 Gummersbach

DRIESCH Johann Werner Wilh. Frhr v. s. VII.4

Kinder siehe unter VII.4

 

VIII.2 SPIELBERG Johann Arnold Wilh. Werner, ev
* Dabringhausen
~ 26.07.1751 Dabringhausen
TP: Frhr Werner v. Driesch,Arn.Hasenklever,Ww Tilmanns, Jgfr.Eberg

oo 15.05.1806 Dabringhausen

MÜLLER Catharina Gertrud
<MÜLLER Anton und RÖNTGEN Anna>
* um 1750 Butscheid

 

VIII.3 ELLER Franz Werner Frhr. v., rk
* 12.03.1743 Dabringhausen Klev
~ 18.03.1743 Kürten
TP: Joh.Werner Frhr v. Driesch zum Cleff, avus Franz Henrich v. Eller, Ww Frau v. Driesch
      geborene v. Klocke, Ww Frau v. Roedinghausen
# 14.04.1783 Dabringhausen

oo u 1763

LOSEN Katharina Elisabeth
<LOSEN Wilhelm, Müller Köhnenmühle und KOLL Gertrud>
* 26.01.1747 Dabringhausen
+ 03.01.1772 Plettenburg

       1. ELLER Wilh.Katharina Elisabeth v.
           * Plettenburg
           ~ 03.01.1765 Dabringhausen
           TP: Frau v.Driesch, Cath.Elis.Claesen, Peter Melchior, Loesen, J.Hermann v.Eller
           konf. 27.09.1778
       2. ELLER Klara Helene Maria v. [IX.5]
           * Plettenburg
           ~ 21.01.1766 Dabringhausen
           + 02.01.1823 Dabringhausen Dorf
       3. ELLER Siegm.Emanuel Gebriel Charl v.
           * 10.01.1768
           ~ 13.01.1768 Dabringhausen
           TP: Pollmann Pfarrer, Charlotta v.Gülich,Gertrud Loesen
            + 19.06.1770 Pletterburg (Pocken)
       4. ELLER Katharina Elisabeth v.
           ~ 13.02.1770 Dabringhausen
          TP: Joh.Peter Müllemeister, Joh.P. Hußels, Anna Elis. Urban, Catharina Christina Huß
                geb.Pollmanns
           + 02.02.1771 Plettenburg
        5. ELLER Eleonora Joh.Wilh.Christna v. [IX.6]
            ~ 21.11.1771 Dabringhausen
            + 1848 Dabringhausen

 

VIII.4 DRIESCH Clara Theodora Sophia Cath. v., ev
* Dabringhausen Klev
~ 29.11.1758 Dabringhausen
TP: Herm.v.Eller, Derodora v.Driesch, Frau v. Eller, Frau Spielberg
+ 23.10.1802 Brucher Mühle Dabringhausen

oo 13.06.1779 Dabringhausen

FÖRSTER Johann
<FÖRSTER Johann und N.N. >
lebte in auf der Brucker Mühle, Dabringhausen

       1. FÖRSTER Siegmund Wilh. Theodor
           * Dabringhausen
           ~ 11.04.1781 Dabringhausen
           TP: Ego S.R.Pollmann Pastor,Werner Wilh.v.Driesch, Theodor Förster, Clara v. Eller,
                 Marg.Tilmanns

 

VIII.5 DRIESCH Franz Wilh. Sigismund Frhr v., zuletzt Seidenspinner, ev
* Dabringhausen Klev
~ 16.10.1760 Dabringhausen
TP: Herr v. Gülich zur Dhünnenburg, der junge Franz Werner v. Eller, Pastor Sigismund
      Richard Pollmann, Frau Dr. Anna Elisabeth Braß zu Dhün
+ 08.09.1808 Dabringhausen Forthausen Nr.124 (Faulfieber)
# 11.09.1808 Dabringhausen

oo 16.08.1784 Dhünn

GÜLICH Ern.Fried.Maxim.Christina v., Erbin der Dhünnenburg
<GÜLICH ZU DHÜNNENBURG Wilhelm Theodor Frhr v. und
GÜLICH ZU DORP Eleonora Doro.Fra.Marianna v.>
~ 04.06.1767 Dhünn
+ 19.12.1832 Forthausen
genannt (Chri-) Tinchen

       1. DRIESCH Georg Valentin
           + 06.1801 Forthausen
           # 14.06.1801 Dabringhausen
       2. DRIESCH Sohn (Todgeburt)
          * 15.11.1788 Dhünnenburg
          + 11.1788 Dhünnenburg (Todgeburt)
          # 18.11.1788 Dabringhausen
       3. DRIESCH Ca.M.A.Wilhelm.Adl.Caro.Frf v. [IX.7]
           ~ 03.05.1790 Dhünn
           + 24.11.1816 Schaffeld (Schwindsucht)
       4. DRIESCH A.C.Isab.Albert.Fr.Joh.Frf v. [IX.8]
           * Dabringhausen
           ~ 18.04.1794 Dhünnenburg
           + 17.11.1856
       5. DRIESCH Valentin Wilhelm Chr.Frhr v., Schmied lt.Verfürth
           * Kesseldhünn
           ~ 08.02.1798 Dabringhausen
           TP: Herr Jo.Valentin Platte,Wilh.Luchtenberg,Christina Coen, Frau Anna Catharina
                 Eberg, Frau Elis.Clarenbach
           Lt. Verfürth: in den Aushebungslisten 1810 als Schmied gen.
        6. DRIESCH Arnold Wilh.Bernhard Frhr v.
            * 10.08.1804 Forthausen
            ~ 15.08.1804 Dabringhausen
           TP: Wilh.Arn.Luchtenberg,Wilh.Eberg,Bern.Eberg, Amalia Clarenbach,
                 Cath.Elis.Böhmer
           + 11.03.1805 Forthausen (Kinderschwäche)
           # 14.03.1805 Dabringhausen

 

VIII.6 DRIESCH Helena Wilh.Johanna v.
~ 14.01.1767 Dabringhausen
TP: Theodor Georg Wilh.Wewer,Scheffe Joh.Pet.Tillmanns, Helena Maria Loesen, Clara
      Wilhelmina Clarenbach
+ 31.01.1832 Bielstein

oo 22.02.1792 Dabringhausen

HEUSER Heinrich Wilhelm
<HEUSER Johann Wilhelm und VOGEL Anna Margaretha Christina>
* 08.04.1753 Herreshagen Gummersbach
+ 29.03.1816 Breidenbruch Wiehl
lebte in Kleine Ledder, Dabringhausen
FN Heuser aus der AL Rainer Jonas

       1. HEUSER Kath. Anna Wilhelmine
           * Großeledder
           ~ 01.04.1793 Dabringhausen
          TP: Werner Wilh.v.Driesch,Wilh.Steffens,Sigmund Wilh. Theodor Förster, Cath.Gertrud
                Thommas,Anna Marg.Röngen
      2. HEUSER Wilh. Engelb. Joh. Gottlieb
          * Plettenburg
          ~ 31.07.1795 Dabringhausen
          TP: Frantz Sigmund v.Driesch, Peter Arnold Schneider, Anna Magd.Spielberg,
                Frl.Wilhelmina v.Driesch
      3. HEUSER Karl Wilhelm Maximilian
          * 1805 Garhagen Düsseldorf
          TP: Franz Wilheln Sigmund v.Driesch, Joh.Engelbert Bäumer, Wilhelmina Albertina
                v.Driesch,Anna Magd.Heuser
          + 11.08.1868 Helmershausen Wiehl
Nichtehelich:
      4. Driesch Franz Arnold v.
          * Dabringhausen
          ~ 18.02.1791 Dabringhausen
          # 12.03.1791 Dabringhausen
          Vater nicht gen.

 

VIII.7 DRIESCH A. Marg.Albertina Wilh. Frf v., ev
* Dabringhausen Kleinklev
~ 25.03.1778 Dabringhausen
TP: Johann Albert Bäumer, Schulmeister Joh.Wilh. Mebus, Margaretha Tillmanns, Anna
      Elisabeth Clarenbach
+ 23.09.1811 Wöllersberg

oo 15.08.1802

KOLL Peter Arnold
<KOLL Heinrich Wilhelm und GROS Catharina Angelica
* 31.12.1768 Dhünn
+ 25.05.1811 Dhünn Pilghausen

       1. KOLL Anna Maria Adelheid
           * 13.12.1802 Engerfeld
           ~ 17.12.1802 Dhünn
           TP: Franz Werner v.Driesch,Wilh.Werner,Theod Wewer, Maria Cath.Ehlis, Anna Marg.
                 Wewer, Adelheid Claes
      2. KOLL Peter Wilhelm Arnold
          * 15.06.1807 Auf der Höh 303
          ~ 06.1807 Dabringhausen
          TP: Peter Joh., Arnold Koll nachgelassener Sohn zu Winkelhausen, Peter Sebastian,
                Georg Schmitz Sohn zu Wöllersberg, Johanna, Georg Keils Tochter von Wermelskirchen,
                Cath. Marg., Peter Hausmanns Tochter zu Emminghausen
 Nichtehelich:
      3. Driesch Engelbert v.
          * 08.04.1801 err.
          + 11.12.1803 Wermelskirchen Wöllersberg
          2J. 8M. 3T. alt ; Vater nicht gen.

 

VIII.8 BROCH Johann Gottfried, Schwertschmied
~ 17.12.1742 Solingen
TP: Joh.Friedrich v.Driesch,Joh.Gottfried Tesche, Verena Helena Bronnerts gen,Mum, Anna
      Marg.Kneetheyser gen.Broch
+ 05.10.1818 Solingen
lebte in Schaafenmühle

oo 23.01.1768 Solingen

KAYSER Anna Margaretha

 

IX.1 DRIESCH Clara Theodora Sophia Cath. v. s. VIII.4

oo 13.06.1779 Dabringhausen

FÖRSTER Johann s. VIII.4

Kind siehe oben unter VIII.4

 

IX.2 DRIESCH Franz Wilh. Sigismund Frhr v. s. VIII.5

oo 16.08.1784 Dhünn

GÜLICH Ern.Fried.Maxim.Christina v. s. VIII.5

Kinder siehe oben unter VIII.5

 

IX.3 DRIESCH Helena Wilh.Johanna v. s. VIII.6

oo 22.02.1792 Dabringhausen

HEUSER Heinrich Wilhelm s. VIII.6

Kinder siehe oben unter VIII.6

 

IX.4 DRIESCH A. Marg.Albertina Wilh. Frf v. s. VIII.7

oo 15.08.1802

KOLL Peter Arnold s. VIII.7

Kinder siehe oben unter VIII.7

 

IX.5 ELLER Klara Helene Maria v.
* Plettenburg
~ 21.01.1766 Dabringhausen
TP: Jo.Wilh.Loesen,Engel Claes,Joh.Clara Cath.Pollmann, Helena Maria Dikmeyer,
      Maria Adelheidt Loesen
+ 02.01.1823 Dabringhausen Dorf

oo um 1787

SCHNEIDER Peter Arnold, Seidenfabrikant
<SCHNEIDER Peter Arnold, Bauer zu Budscheid und COEN Anna Gertrud>
* um 1765
+ 18.04.1811 Dabringhausen Dorf

       1. SCHNEIDER Anna Christina Adelheid
           ~ 03.05.1788 Dabringhausen
           TP: Herr v.Driesch, Peter Coen, Peter Hindrichs, Cath.Xstina Huß, Anna Elisabeth
                 Schneider, Adelheid Clasen
       2. SCHNEIDER Anna Maria Margareta
           ~ 03.08.1791 Dabringhausen
          TP: Conrad Girhards, Arnold Luchtenberg, Anna Gertrud Luchtenberg,
               Anna Margaretha Hendrichs
       3. SCHNEIDER Johann Karl Theodor
           ~ 12.01.1794 Dabringhausen
           TP: Carl vom Stein,Christian Coen,Theodor Weber Anna Margaretha Coen,
                 Cathr.Elisabeth Bäumer, Ann Elisabeth Mebus
       4. SCHNEIDER Karl Theodor
          ~ 26.09.1797 Dabringhausen
          TP: Carl Heinrich Hußels,Joh.Theodor Zimmermann, Anna Christina Henrichs,
                Cath.Gertrud Schneider, Anna Wilhelmina Pfeiffer
       5. SCHNEIDER Wilhelm Arnold
           * 18.10.1800 Dorf
           ~ 23.10.1800 Dabringhausen
           TP: Wilh.Arnold Esgen,Peter Wilh.Arnold Röntgen, Wilhelm v.Eller, Clara Catharina
                 Luchtenberg, Wilhelmina Schmidt
       6. SCHNEIDER Anna Helene
           * 29.07.1804 Dorf
           ~ 05.08.1806 Dabringhausen
           TP: Jacob Mensinger,Werner Spielberg,Anna Helena Claas, Arnold Claas nachgelaßene
                 Tochter hier im Dorf dienend, Anna Christina Blasberg, Peter Blaßberg
                 nachgelassene Tochter

 

IX.6 ELLER Eleonora Joh.Wilh.Christna v.
~ 21.11.1771 Dabringhausen
TP: Frau v.Gülich,Johanna Claesen,Christina Loesen, Wilhelm Luchtenberg, Wilhelm
Henrich Kielmann
+ 1848 Dabringhausen
bei der Eheschl. Anna Magdalena gen.

oo 19.08.1803 Dabringhausen
TZ: Peter Bäumer,Matthias Esgen

FUMM AUCH VOM Peter Johann, Holzschuhmacher
<VOM Peter und PAVERATH (PAFFRATH) Catharina Gertrud>
* 08.11.1769
+ 26.06.1852 Witzhelden
lebte in Dorf Nr.2

       1. FUMM Johanna Wilh.Elisabeth
           * 20.08.1804 Dorf Nr.3
           ~ 26.08.1804 Dabringhausen
           TP: Jhanna Wilh.Hundhausen, Clara Wilh.Weber, Herrn Platte Ehefrau v. Frenkhausen,
                 Elisabeth Hindrichs v.Ufer, Wilhelm Eberg aus der Klevermühle, Peter Jh.Urborn
                 v.Burscheid, Christ.Baeumer hier im Dorf
           1.Kind, Mutter Helene gen.
       2. FUMM Margareta Lisette
           * 01.02.1807 Dorf Nr.27
           ~ 06.02.1807
           TP: Joh.Caspar Schmidt,Peter, Matth.Esgens Sohn, Anna Marg.Coen, Scheffen Coen
                 Tochter von Haussels
           2.Kind
       3. FUMM Maria Kath.Margareta
           * 13.08.1809 Dorf Nr.27
           ~ 19.08.1809 Dabringhausen
           TP: Pastor Hundhausen,Elias Ekenberg,Beckermeister in Ronsdorff, Margareta Beumer
                 nata Hindrichs im Dorf
           3.Kind, Mutter Maria Magdalena genannt
Nichtehelich:
       4. Eller Siegmund v
           * 20.09.1798 Dorf
           ~ 23.09.1798 Dabringhausen
           TP: Sigmund Wilh.Kirspe,Sigmund Claasen,Elis.Meyer, Anna Christina Schneider
                 + 05.04.1845 Rösrath
            uneheliches Kind der Anna Helene v. Eller im Dorf ?

            ooI Dabringhausen 05.08.1826,

            Anna Lisetta Thönes,
            <Johann Peter T. u.Anna Cath.Wilke>
            * Wermelskirchen 17.04.1806,
            + Dabringhausen 01.11.1827,

             ooII ...

            Anna Gertrud Vierkötter,
            < Joh.V. u.Regina Forsbach>

            ooIII ...

           mit deren Schwester Anna Sibylla Christina Vierkötter
           < Joh.V. u.Regina Forsbach> 

                 Kinder aus allen Ehen

 

IX.7 DRIESCH Ca.M.A.Wilhelm.Adl.Caro.Frf v.
~ 03.05.1790 Dhünn
TP: Herr Dr.jur. Joh. Caspar adolf Braß, Wilhelm Werner, Freiherr v. Driesch, Carl Ludwig,
      Freiherr v. Gülich,Eleonora Freifrau v. Gülich, Clara Catharina Ww Pollmann zu
      Dabringhausen, Marianna Haußels
+ 24.11.1816 Schaffeld (Schwindsucht)

oo 01.08.1811

RÖNTGEN Johann Jakob, Tagelöhner
<RÖNTGEN Peter und FLABB Anna Elisabeth>
~ 06.02.1780 Bergisch Neukirchen
lebte in Schaffeld

       1. RÖNTGEN Johann Wilhelm
           * 24.03.1813

 

IX.8 DRIESCH A.C.Isab.Albert.Fr.Joh.Frf v., ev
* Dabringhausen
~ 18.04.1794 Dhünnenburg
TP: Franz Wilh. Maximilian v.Driesch Major in preuß. Diensten, Catharina Platte
      geb.Halbach, Isabella Brüninghaus, Wilhelmina v. Driesch
+ 17.11.1856
Letzte ihres Stammes

oo I 15.05.1816

REHBACH Peter Wilhelm, Weber
lebte in Forthausen

oo II 28.05.1841

FARSEN Johann Arnold, Scherenschleifer
lebte in Osminghausen

 

X.1 DRIESCH Ca.M.A.Wilhelm.Adl.Caro.Frf v. s. IX.7

oo 01.08.1811

RÖNTGEN Johann Jakob s. IX.7

Kind siehe oben unter IX.7

 

X.2 DRIESCH A.C.Isab.Albert.Fr.Joh.Frf v. s. IX.8

ooI 15.05.1816

REHBACH Peter Wilhelm s. IX.8

ooII 28.05.1841

FARSEN Johann Arnold s. IX.8

 

------------------------------------------------------------------------------------


                                  Erbkaufs -Kontrakt

zwischen dem Hochwohlgebornen Freiherrn von Driesch und dessen
beiden grossjährigen Kindern sowohl als Vormündern über dessen
beide minderjährige Fräuleins als Verkäufer an einem, sodann
den ehrsamen Eheleuten Johannes Kohl und Gertrud Müllers als
           Ankäufer an anderem Theil

----------------------------------------------------------------------------------------

Kund sei hierdurch, wie dass auf heute untengesetzten
Datum zwischen dem Hochwohlgebornen Freiherrn Werner Wilhelm
von Driesch in zustand dessen grossjährigen Kindern sowohl als
dem über dessen minderjährige beide Fräulein Töchter angeordne-
ten Vormünder Werner Spielberg unten benannt als Verkäufer an
einem, sodann dem ehrsamen Johannes Kohl und dessen Ehefrau Ger-
trud Müllers als Ankäufern am andern Theile nachstehender auf-
richtiger Erbkauf abgehalten und beschlossen worden seye.
Nämlich es verkaufet obbesagter Hochwohlgeborner Frei-
herr von Driesch in Zustand und mit Bewilligung dessen beiden
grossjährigen Kindern und des über dessen beide minderjährige
Fräuleins gerichtlich angeordneten Vormünders untengemeldt

----------------------------------------------------------------------------------------

das von demselben besitzende freiadeliche Erbgut zum Kleinen Klef,
als weit derselbe solches annoch besitzet und im Gebrauch hat,
mit dem dazu gehörigen Antheil Hofes und Gartens, fort Land,
Wiesen und Büsche mit der dazu gehörigen Fischerei in der Klei-
nen Dhün und sonstig demselben anklebenden Freiheiten, nichts
davon ab oder ausgeschlossen als nur die sämtliche Kirchenge-
rechtigkeit zu Dabringhausen in der Kirche sowohl als auch auf
dem Kirchhofe, welche Herr Verkäufer nicht allein für sich be-
hält, sondern auch sich ausdrücklich ausbedinget, dass, wenn
Ankäufer Eheleute die mit anerkaufte Fischerei in der grossen
(muss heissen kleinen !) Dhün in Zukunft verkaufen würde, er
Freiherr

----------------------------------------------------------------------------------------

von Driesch oder dessen Erben dazu die Nächste seyn
sollen, an letztgemelten Johannes Kohl und dessen Ehefrau Ger-
trud Müllers für und um einen wohlbedungenen Kaufschilling von
viertausend und hundert Thaler, schreibe 4100 Thaler, jeder zu
52 Albus Köllnisch, sodann zwölf Kronenthaler zur Douceur der-
gestalt erblich und eigenthümlich hierdurch, dass ihnen Ankäufern
Eheleuten Kohl dieses anerkaufte adelich freie Kleine Klefer
Erbgut, alsweit der Herr Verkäufer solches dermal annoch besitzet,
mit allen Zubehör und der Fischerei, als auch zween Kühen und

----------------------------------------------------------------------------------------

der in der Scheuer annoch befindlichen Korn oder Haberfrucht,
samt dem Strohe und vorräthigen Heu urd Mist, nach erfolgter
gerichtlicher Ratifikation, welche Ankäufer auf ihre Kösten
nachsuchen müssen, sofort überliefert und eingeräumet, die sti-
pulirte Kaufschillinge der 4100 Thaier und der Douceur auf nach-
stehende Art, nämlich die Douceur von zwölf Kronenthaler gleich
nach erfolgter Unterschrift und dreihundert Thaler auf anstehen-
den St.Petri ad Cathedram 1791, sodann ferner an Herrn Schint-
gen zu Hückeswagen

----------------------------------------------------------------------------------------

das auf diesem verkauften Klein Klefer Gut
haftende Kapital von eilfhundert, schreite 1100 Thaler sowohl,
als was derselbe annoch ferner an Herrn Verkäufern zu fordern hat
und worab nächstens ein quantum liquidum konstituirt werden soll,
sodann den überrest der Kaufschillingen an mehrbesagten Herrn
Verkäufern baar und richtig abzuführen, jedoch dergestalt, dass
der Creditor Herr Schintgen sein gerichtlich und aussergericht-
liches Kapital Ankäufern Eheleuten nicht allein sechs Jahren an-
noch gegen drei Prozent

----------------------------------------------------------------------------------------

jährliche Jnteresse auf dem anerkauften Kleinen Klefer Gute stehen
zu lassen verspricht, sondern auch
Herr Verkäufer den überrest der Kaufschillinge ebenmässig und
zwar zu einer Halbscheid zu viertehalb, und zur anderen Halb-
scheid gegen vier Prozent in solange stehen lassen will, bis da-
ran Ankäufen solches ganz oder auch zum Theile aufgekündiget
werden wird, als wesshalb dann auch das anerkaufte Gut sowohl
Herrn Verkäufern als auch dem Herrn Creditoren Schintgen zum
völligen Unterpfand bis zur erfolgten Zahlung per expressum

----------------------------------------------------------------------------------------

verhaftet seyn und bleiben soll.
          Zu wessen mehrerer Urkunde und beständiger Festhaltung
ist gegenwärtiger Kauf- und Verkaufskontrakt unter ausdrückli-
cher Verziehung auf alle exceptionen und Ausflüchte der Rechten,
wie immer Namen haben mögen, nicht allein von beiden kontrahi-
renden Theilen und Herrn Kreditoren Schintgen eigenhändig unter-
schrieben, sondern auch Ankäufern freigestellt worden, auf ihre
Kösten hierüber

----------------------------------------------------------------------------------------

die gerichtliche Ratifikation einzuholen.
       Geschehen Dhün den 26.0ktobris 1790.
       Werner Wilhelm von Driesch als Verkäufer
       Franz von Driesch
       Ernestina von Driesch geborene von Gülich
       Johannes Forster
       Klara Sophia Förster geborene von Driesch
Weil Johannes Koll und dessen Ehefrau als Ankäufer
Schreibens nicht erfahren, haben mich dieselbe er-
sucht, für sie und ihrem Namen zu unterschreiben,
auch für mich als Zeuge : Joh.Wilh.Thomas
Joh.Wilhelm Schintgen als Zeuge
Weil Joh.Peter Braches Schreibens unerfahren ist,
hat er mich handtastlich ersucht, für ihn zu unter-
schreiben, zugleich für mich als Zeuge :
            Joh.Winterhagen als Zeuge
Peter Johann Schmitz
Carel Friedrich Humburg als Zeuge
Wilhelm Eiberg als Zeuge
Werner Spielberg als Vormünder
Weil Joh.Adolph Müller Schreibens unerfahren, so hat
er mich ersucht, für ihn zu unterschreiben :
           Joh.Wilh.Thomas als Zeuge
Krist Koch als Zeuge
Johannes Nippel als Zeuge
        Schreibgebühr l Rtl.50 St.
       Weinkauf 64 Thaler
       Gotteshäller 20 Stüber

----------------------------------------------------------------------------------------

Martis den 6ten Dezember 1791 am Gericht zu Wermels-
                                     kirchen
Coram Jhro Kurfürstl.Dchlt.Richter Thour, Gerichtsschöffen
Brass, Molinaeus, Prinz, Platte, Haddenbrock und Coen
Johann Koll präsentirte in Zustand des Notarii Clau-
sen und des Bürgermeisters Wilhelm Schintgen Erbkaufkontrakt
de dato den 26.Oktober 1790, zufolge wessen gemeldeter Koll
dem Hochwohlgebornen Freiherrn Werner Wilhelm von Driesch mit
Bewilligung dessen beiden grossjährigen Kindern und über die
beide minderjährigen Fräuleins gerichtlich angeordneten Vormün-
ders das besitzende freiadeliche Gut zum Kleinen Klef, alsweit
derselbe solches annoch besitzet und in Gebrauch hat, mit den
darzu gehörigen

----------------------------------------------------------------------------------------

Anteil Hofes und Garten, fort Land, Wiesen und
Büschen, mit der darzu gehörigen Fischerei in der Kleinen Dhün
und sonstig demselben anklebenden Freiheiten, nichts davon
ab- oder ausgeschieden, als nur die sämtliche Kirchengerechtig-
keit zu Dabringhausen in der Kirche sowohl als auch auf dem
Kirchhofe,welche Herr Verkäufer nicht allein für sich behält,
sondern auch sich ausdrücklich ausbedungen, dass, wenn Ankäufer
Johann Koll und dessen Ehefrau Gertrud Müllers die mitaner-
kaufte Fischerei in der grossen (wohl kleinen ?) Dhün in Zukunft
verkaufen werde, er Herr Verkäufer oder dessen Erben dazu die
nächste seyn sollen, für 4100 Thaler, jeden zu 52 albus, und
12 Kronthaler zur Douceur dergestalt abgekaufet hat, dass sol-
ches mit allen

----------------------------------------------------------------------------------------

Zubehör der Fiescherei, 2 Kühen, mit dem in der
Scheune annoch befindlichen Korn oder Haberfrucht nebst dem
Strohe und vorräthigen Heu und Mist nach erfolgter gerichtli-
cher Ratifikation eingeräunet, die stipulirte Kaufschillinge
aber auf verschiedene Art zalt werden sollen - bittend, diesen
Erbkaufskontrakt von Gerichts wegen zu bestätigen.
          Vorerwähnter Erbkaufskontrakt wird gebethener massen
sub ceteris clausulis et conditionibus incertis jure cuiuscun-
que salvo et relicta copia vidimata ad protocollum von Gerichts
wegen ratifizirt

          Sig.quo supra                    Jn fidem
                 F. Rittinghausen Gschber
    L. S.
            Concordat originali, quod attestor
          L.S.       Lud.Georg Clausen
                       Notarius mppr.

----------------------------------------------------------------------------------------

        Jch Endesunterschriebener genehmige diesen Kaufbrief
mit meiner eigenhändigen Unterschrift vor mich als
         Henr.Wilh.Heuser als Vormunder und vor meine Frau
         + + + Helena von Driesch genant Heuser
                    Cleff den 29 ten Augusti 1794.

----------------------------------------------------------------------------------------

                     praes.Hückeswagen den 30ten Octobris 1790
Gegenwärtiger Kauf- und respective Verkaufkontrakt soll Schatz-
heber Weber drei nach einander folgende Sonntage in der Kirche
zu jedermanns Wissenschaft abrufen und wie geschehen darüber
dociren.

              Sig.quo supra F.               Thour Richter
Jnhalten den Kaufbrief hab 3 nach einander folgende Sonntage
in der Kirche zu Dabringhausen publ.geschehen.
                       den 26.Novembris 1790

                                             T. Weber Schatzheber

----------------------------------------------------------------------------------------

Herr von Driesch hat auf den Kauf Schilling bezalt
          den l.Merz 1791               200 Thaler

              Dass mir Johannes Koll vor und nach einschliesslich
der obigen 200 Thaler aus seinen eigenen Mitteln 647 Thaler
baar zahlt habe,nebstdem hat er mir bis hiehin die gebührende
Jnteresse zahlt, so habe ich nach unserer heutigen rechnung
an den Kaufschillingen der 4100 Thaler zu gut 134 Thaler; wann
mir diese zahlt werden, werde ich den Kaufbrief quetiren.
          Zur Bescheinigung Hückeswagen den 12ten Mertz 1794
                             Werner Wilhelm von Driesch

----------------------------------------------------------------------------------------

                      Wie vermelte Kaufschillinge des Ritter ........?
seynd mir von Ankäufern Johannes Kohl heute Datum ausbezahlt
worden, worüber ich gebührendt quittire.
                     Hückeswagen den 28ten Augusti 1794
                     Werner Wilhelm von Driesch als Verkäuffer

----------------------------------------------------------------------------------------

            Dass Eheleuthe Johannes Kohl auf Kleinem Cleef auf
mein Capital von 3363 Thaler 26 stbr, schreibe ad dreyssig
drey hundert Thaler 26 Stüber jeden zu 39 Stüber gerechnet,
mir auf Abschlag dessen 400 Gulden oder Thaler in obigem Cours
von dem Gelde wegen des Brackes baar empfangen habe, so bleibt
gemelte Kohl noch schuldig 2963 Thaler 26 Stüber, schreibe
zwey Tausend neun hundert sechtzig drey Thaler 26 Stüber, wel-
ches hiermit bescheiniget wird.
                Hückeswagen den 2ten Mertz 1795
                Johann Wilhelm Schintgen


                     Ferner ist mir von Johann Peter Brackes wegen
dem gekauften der Rest der 138 Thaler 18 Stüber, schreibe hundert
dreissig acht Thaler, jeden zu 39 Stüber, baar zahlt worden,
welches hiemit bescheiniget wird.
                So geschehen Hückeswagen den 2.Mertz 1795
                          (Johann Wilhelm Schingen)


_______________________________________________________________________________


 

Nachfahrenliste 2


I.1 DRIESCH N.N. v.

oo

N.N. ]

       1. DRIESCH Johann v.
           + v 1528
           1476 belehnt mit Boichholtz bei Schlebusch
       2. DRIESCH Ailf v. [II.1]
           + um 1490

 

II.1 DRIESCH Ailf v.
+ um 1490

oo

N.N.

       1. DRIESCH Ludwig v., Canonicus i. Köln
           + 09.06.1536 Köln
           # Köln St.Apostel
       2. DRIESCH Dieterich v. [III.1]
       3. DRIESCH Maria auch Marta v. [III.2]
       4. DRIESCH Johann v., Pastor in Schlebuschrath
           urk. 1536, 37, lebt noch 1569

 

III.1 DRIESCH Dieterich v.
1490 gefangen in Angermund wegen Beraubung u. Vernichtung des Gutes Rouffsack
(Grevenbroich) und Anderem.
gen.1481-1514

oo

N.N. Christina

 

III.2 DRIESCH Maria auch Marta v.

oo

SCHEIDT GEN. WESCHPFENNIG Engelbrecht v., Amtm. u. Rentmstr. Blankenburg
1484 wird das Ehepaar Driesch - Scheidt gen. Weschpfennig als Stifter in Seligenthal gen.,
sie sind auf dem Chorfenster der kath. Kirche Ruppichteroth abgebildet.
1489 Mai 2 bekommt Engelbrecht die Hälfte des Hauses Isenburg von Johann v. Driesch
übertragen
Er oo I Anna v. Schellenberg zu Schönholthausen

Aus beiden Ehen keine Nachkommen


 

Nachfahrenliste 3:

DRIESCH ZU ALTZENBACH im Ksp Neukirchen


I.1 DRIESCH - DINGER AMT MISELOHE Johann (v.)
+ 18.08.1596
lebte in zu Atzlenbach Ksp.Neukirchen
Joann Driesch Dinger zu Miselohe und Anna v Hortenbach Eheleuth stften den hiesigen
Hausarmen 14 brod und 14 Häring auff Palmsonntag 1589
gen. 1565-94, 1585 Okt.25 Schützenkönig in Opladen

oo

HORTENBACH Anna v.

       1. DRIESCH DER JUNGE Johann (v.)
           gen. 1579
       2. DRIESCH Catharina [II.1]
           * um 1596
           + nach 1650

 

II.1 DRIESCH Catharina
* um 1596
gen. 1624 von Bensberg
gen. 1634 von Upladen (Opladen)
gen. von Köln (Genealogisches Lexikon von Ignatz Ströller)
+ nach 1650 

oo

SEGER Matthias, Kammermstr Düsseldorf
* um 1586 Berg.Neukirchen ?
+ vor 1650
Uwe Boelken nennt in den "Akten und Urkunden zur Witzheldener Geschichte" Matthias Seger gen. Buddenbender
als Ehegatte der Catharina Driesch und beruft sich dabei auf Alfred Strahl "Düsseldorfer Trauregister Bd.5". Nach Boelken
stirb Catharina Driesch um 1622/23 und Matthias gen. Buddenbender geht 1624 eine zweite Ehe mit Catharina (richig wäre
Christina) Mohr von Ratingen ein.
Richtig ist es gibt zwei Matthias:
1.Matthias Sieger gen. Buddenbender heiratet am 28.01.1624 Christina Mohr von Ratingen
   Kinder geboren unter dem Namen Budenbender 1625, 1628, 1630, 1632, 1635
2.Matthias Seger oo vor 1614 Catharina Driesch


     Kinder:   

      1. SEGER Sibylla [III.1]
          * um 1616
      2. SEGER Margaretha [III.2]
          * um 1619
      3. SEGER Catharina [III.3]
          * um 1622
      4. SEGER Hans Wilhelm
          * Düsseldorf 07.07.1624
      5. vier weiter Kinder bis 1640 geboren

 

III.1 SEGER Sibylla
* um 1616

oo Düsseldorf 26.11.1634

KAMPHAUSEN Johann, fürstl.Rat u. Landrentmeister

 

III.2 SEGER Margaretha
* um 1619

oo Düsseldorf 24.11.1641

SANDT Matthias, Hofkammerrat u. Oberkommisar

 

III.3 SEGER Catharina
* um 1622

oo Düsseldorf 10.02.1637

BENTIUS Peter Dr. med.


 

Nachfahrenliste 4:


I.1 DRIESCH Adam v., Kurbrandenburg.Rittmeister
+ v 1680
Nach einer Grabplatte zu Walsum (heute nicht mehr vorhanden) die die 8 Ahnen darstellte
kann es sich nur um Nachkommen der Ehepaare Elisabeth v. Schlebusch oo Johann v.
Driesch oder Maria v. Schlebusch oo Peter v. Driesch handeln. Die 8 Ahnen: Driesch,
Schlebusch, Katterbach, Diepenthal, Voss Dael, Hall, Horrich.
Die beiden Ehepaare Driesch-Schlebusch werden u.a. 1588 bei der Veräußerung des
Erbpachtrechts am Gronauer Mühlengut (Bergisch Gladbach) genannt
urk.1651, 52

oo um 1640

HAUS ZU RATINGEN Hedwig vom, Erbin zu Loo (Ingenloh)
<HAUS Johann vom 1587-1614 urk. 1617+, oo um 1590 und HEIDEN GEN. RINSCH
N.N.>
* um 1610
+ 09.12.1680 Walsum Ww

       1. DRIESCH Friedrich v., Rittmeister [II.1]
           + 19.09.1697 Walsum
       2. DRIESCH Bernhard Johann v. [II.2]
       3. DRIESCH Maria v.
           ~ 19.04.1651 Holten
       4. DRIESCH VANT LOE Wilhelm v. [II.3]
           ~ 1652 Dinslaken
           + 1732 Baerl

 

II.1 DRIESCH Friedrich v., Rittmeister
+ 19.09.1697 Walsum

oo

RYCKEL Anna Bertranda v.
sie ooII Joh.Ludwig Quad zu Waterheck * 01.02.1667,
<QUAD Evert und BOCKHOLT Anna Elis.v.>


II.2 DRIESCH Bernhard Johann v.

oo v 1673

WALDENHEIM Anna Katharina v.

       1. DRIESCH Maria Clara v.
           ~ 29.08.1673 Dinslaken
       2. DRIESCH Agnes Maria v. [III.1]
           ~ 16.03.1677 Holten
       3. DRIESCH Anna Catharina v.
          ~ 17.03.1681 Holten

 

II.3 DRIESCH VANT LOE Wilhelm v.
~ 1652 Dinslaken
+ 1732 Baerl
1694 mit Haus Baerl belehnt, 1690 Kirchenältester ebd.

oo 19.06.1689 Baerl

HAEFTEN VAN BAERL Dorothea v.
<HAEFTEN Gerhard v. und BAERL Judith Elisabeth v.>

       1. DRIESCH Friedrich Wilhelm v. [III.2]
           + 13.07.1769

 

III.1 DRIESCH Agnes Maria v.
~ 16.03.1677 Holten

oo 30.01.1695

FROWEIN Johann Caspar, Dr.jur.,Gutsbesitzer a.d.Bruch
<FROWEIN David Friedrich und ESGENS Gertrud>
* um 1664 Schwelm
imm.Uni Duisburg 03.10.1682, 18 J. aus Schwelm

        1. FROWEIN Anna Gertrud [IV.1]
           ~ 27.01.1696 Elberfeld
           + 03.03.1768 Elberfeld
        2. FROWEIN Christina Sophia [IV.2]
            ~ 06.08.1697 Elberfeld
            + 19.02.1724 Elberfeld

 

III.2 DRIESCH Friedrich Wilhelm v.
+ 13.07.1769
Friedrich Wilhelm kam 1732-34 wegen Ehebruch und Kindesmord vor Gericht. Seine Magd
Mechtheld Holtzstegh habe hintereinander drei Kinder geboren, umkommen lassen und
verschart. Die Magd beschuldigte ihn der Mitwisser- und Vaterschaft. Er wurde mangels
Beweise freigesprochen, die Magd wurde hingerichtet.

oo 23.04.1742

HEISTERKAMP Tringen
<LINDEN Derick ten und HEISTERKAMP Beel>

       1. DRIESCH Wilhelm v.
           ~ 16.11.1742 Baerl
       2. DRIESCH Feiken
           ~ 31.12.1748 Baerl
       3. DRIESCH Jann v.
           ~ 11.09.1751 Baerl

 

IV.1 FROWEIN Anna Gertrud
~ 27.01.1696 Elberfeld
+ 03.03.1768 Elberfeld

oo I 09.01.1713 Elberfeld

HEYDT Engelbert v.
+ 10.01.1733

oo II 01.11.1739 Elberfeld

SCHLÖSSER Engelbert
* 08.07.1711
+ 30.11.1741

oo III 23.07.1743 Elberfeld

ALTHOFF Johann Caspar

 

IV.2 FROWEIN Christina Sophia
~ 06.08.1697 Elberfeld
+ 19.02.1724 Elberfeld

oo 17.10.1718 Elberfeld

MEISEN AUCH MEIß Wilhelm
+ 03.09.1754



      Peters-Schlebusch (at) t-online.de